2008-10-16

Java SE 6 Update 10

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich das große Tamtam überhört habe, oder ob es keins gab. :-) Jedenfalls gibt es die erste Nicht-Beta und Nicht-RC von Java SE 6 Update 10. Damit gibt es innerhalb eines laufenden Release haufenweise Neuerungen und Verbesserungen. Ob Sun nicht besser daran getan hätte, dem neuen Kind auch einen neuen Namen zu geben, wird sich zeigen. Jedenfalls freue ich mich sehr, dass viele spannende Dinge Einzug in Java-Anwendungen halten können.

Coding for fun

Für junge Leute wird es zunehmend unvorstellbar, dass es eine Welt ohne Internet, ohne E-Mails, ohne Notebook, Handy und SMS gegeben haben kann. Und doch war es 1970 nur wenigen Menschen auf der Erde bekannt, dass eine Maus nicht nur ein Säugetier ist.

Die späten Siebziger sahen dann die ersten Telespiele und Heimcomputer, die interessierte Teenager und jung gebliebene Erwachsene mit aus heutiger Sicht primitiven Mitteln in ihren Bann zogen. Und doch wurden diese Geräte zu einer Keimzelle, die auf breiter Front Faszination und Begeisterung für eine neue Technologie weckte.

Gottfried Wolmeringer möchte mit seinem Buch Coding for Fun diese frühe Zeit der Informatik auch jüngeren Leuten zugänglich machen und ihr Interesse an eigenen Experimenten wecken. Wie gut mir das Buch gefallen hat, können Sie in der (wie bisher kostenlosen) Ausgabe 10/2008 des KaffeeKlatsch lesen.

2008-10-14

Onlinehilfe im Vista-Stil

Auf den Seiten von Impressive Artworx finden sich einige Tipps bzw. Tutorials, die helfen, Java-Programme Vista-ähnlicher zu machen. Ein schönes Beispiel ist eine Klassenbibliothek, die das Erstellen von Vista-ähnlichen Onlinehilfen ermöglicht. Kernstück ist ein entsprechender Hilfeviewer. Bevor ich auf diese Bibliothek eingehe: wie sieht die Vista-Onlinehilfe eigentlich aus?
image
Der obere Fensterbereich enthält mehrere Symbole und Schaltflächen, die den Zugriff auf die Funktionen des Vista-Hilfeviewers ermöglichen. Zwei Navigationspfeile erlauben das Blättern durch die bereits angezeigten Seiten.
Nun zum Onlineviewer. Nach dem Herunterladen der Bibliothek (VistaHelp11.zip) sind folgende Schritte nötig:
  1. Hinzufügen zum Klassenpfad
  2. Erstellen der eigentlichen Hilfeseiten
  3. Einbetten der Bibliothek in das Programm.
Da die Bibliothek HTML-Dateien anzeigt, ist der erste Schritt schnell erledigt. Hier ein Beispiel:
image
Um diese Datei anzuzeigen, sind nur ganz wenige Zeilen Quelltext nötig:
image
Nach dem Start sieht das Ergebnis so aus:
image
Neben index.html müssen zwei weitere Dateien vorhanden sein: ein Inhaltsverzeichnis (toc.html) und eine Seite mit Fragen (ask.html).