Sonntag, 11. November 2012

Windows 8: Out of the Box by Mike Halsey, O'Reilly Media

Windows 8: Out of the BoxThis review is written in English and German

Since the first appearance of the iPad, the end of PCs as we know it has been proclaimed countless times. While it is true that sales have dropped significantly, tablets still fail to deliver in areas where PCs shine (and always have). I boldly believe that nobody will ever want to do serious publishing, layouting, drawing (CAD) or developing on tablets. On the other hand, PCs have failed to compete with the pleasant and lightweight user experience of tablets, especially the iPad. So Microsoft faced the task of reimagining a desktop operating system and inventing a tablet ecosystem. With the release of Windows 8 and associated new hardware this hybrid system has become reality.

In his book Windows 8: out of the box Mike Halsey shows how to get the most of the operating system for PCs and tablets right from the start. This review is based on the early access version, which is available as an ebbok. And it did a very good job helping me get get aquainted with Windows 8's new ideas and concepts, for exampe charms, the ommission of the Start menu or the new split screen-display of two apps. I also liked the chapters on the apps that come with Windows, for example the Mail client and media players. The book is written in a friendly, clear tone, which is fun to read. I also liked the numerous screenshots.

The purpose of this book is to give the reader a jumpstart to the all-new Windows, and undoubtedly it does deliver. It concentrates on the new, tablet-like experience. If you want or need to stick to the desktop I suggest you have a look at it first to see if it satisfies your needs.


Seit dem Erscheinen des ersten iPad ist wieder und wieder das Ende des PCs ausgerufen worden. Natürlich ist es richtig, dass seitdem die Verkäufe stark rückläufig sind. Allerdings gibt es auch Bereiche, in denen Tablets bislang nicht punkten können und meiner Meinung nach auch nie werden. Oder möchten Sie ernsthaft auf/mit ihnen publizieren, layouten, zeichnen oder entwickeln? Es besteht indes kein Zweifel, dass PCs nicht die Leichtigkeit und Mühelosigkeit der Bedienung/Nutzung von Tablets, insbesonderes des iPads, bieten. Microsoft stand also vor der komplexen Aufgabe, sein Desktop-Betriebssystem neu zu definieren und gleichzeitig ein Tablet-Ökosystem zu schaffen. Mit dem Erscheinen von Windows 8 und entsprechender Hardware wurde dieses Hybridsystem nun Wirklichkeit.

In seinem Buch Windows 8: out of the box zeigt Autor Mike Halsey, wie Sie von Beginn an das Beste aus Windows 8 herausholen. Diese Rezension bezieht sich auf eine Vorabausgabe als ebook. Das Buch hat mich bei meinen ersten Rundgängen durch Windows 8 begleitet und dabei sehr gute Dienste geleistet. Wie Sie wissen, hält Windows 8 eine Reihe von zunächst ungewohnten Konzepten bereit, wie das Charms-Menü, die Zwei-Drittel-Ein-Drittel-Darstellung von Apps sowie - natürlich - das Fehlen des Startmenüs. All dies bringt Halsey seinen Lesern in leicht verständlichem Ebglisch und reich bebildert rüber. Auch die Beschreibung der mit Windows gelieferten Programme, beispielsweise der neue Mail-Client, hat mir gut gefallen.

Das Buch möchte seinen Lesern einen schnellen und unkomplizierten Einstieg in Widows 8 ermöglichen, und wird dieser Aufgabe sehr gut gerecht. Es konzentriert sich dabei auf die neuen Metro-Apps, deshalb sollten Nutzer, die weiter auf dem klassischen Desktop arbeiten möchten, vor dem Kauf einen Blick in das Buch werfen.


product page / Produktseite

I review for the O'Reilly Blogger Review Program

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen